Der Schwerpunkt der klinischen Arbeit des Instituts liegt auf der Diagnostik belastungsassoziierter Auffälligkeiten, vor allem im Herzkreislaufbereich, und der Beurteilung der körperlichen Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit von Gelegenheits-, Wiedereinsteiger,- Breitensportlern, Leistungssportlern und Patienten mit verschiedensten Grunderkrankungen. Wir untersuchen die individuelle körperliche Belastbarkeit mittels unterschiedlicher hochmoderner Geräte und Techniken und entwickeln individuelle Therapie- bzw. Trainingskonzepte.

Das Institut ist ein lizenziertes Untersuchungszentrum für D-Kader-Athleten; Sportmedizinisches Untersuchungszentrum Leistungssport NRW; Der Sportminister NRW; LandesSportBund NRW. Wir untersuchen die Athleten im Rahmen der vorgeschriebenen Sportgesundheitsuntersuchungen und zusätzlich mittels verschiedenster leistungsdiagnostischer Tests.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der 3-monatlichen leistungsdiagnostischen Untersuchung großer Sport-Mannschaften wie z.B. Fußball-Drittligisten (SC Preußen 06 e.V. Münster) und Oberligisten (SuS Stadtlohn 19/20 e.V.). Alle Leistungsuntersuchungen können auch mobil erfolgen.

Der Schwerpunkt unserer molekularbiologischen/genetischen Forschung liegt auf der Identifizierung und funktionellen Analyse von Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, welche durch körperliche Aktivität/Sport modifiziert werden können. Mittels Athleten- und Kohortenstudien untersuchen wir die verschiedensten Einflüsse von Training auf Leistungsparameter.