MedAlum lädt ein: "Aufgeweckte Neurologie" (Besuch in der Klinik für Schlafmedizin und Neuromuskuläre Erkrankungen), anschließend JHV

Erforschte den Schlaf der Deutschen: Prof. Peter Young erarbeitete mit einem Kollegen den "Schlafatlas 2017" (Foto: FZ/R. Schirdewahn)

MedAlum, der "Verein der Ehemaligen und Freunde der Medizinischen Fakultät Münster", bietet jährlich mehrere Besichtigungen von Kliniken und Instituten an. Die Einrichtungen stellen dabei ihre Tätigkeit und ihre Leistungen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre vor.

Diesmal geht es um die Klinik für Schlafmedizin und Neuromuskuläre Erkrankungen am Universitätsklinikum Münster. Die Spezialklinik ist eine eigenständige Abteilung im Department für Neurologie, die sich auf drei Gebiete konzentriert: Die Schlafmedizin, in der das gesamte Spektrum von der chronischen Schlaflosigkeit bis zu den schlafbezogenen Atmungsstörungen abgedeckt wird, das Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen, mit besonderem Schwerpunkt auf neurogenetische und nicht entzündliche neuromuskuläre Erkrankungen, sowie die gesamte Bandbreite der Epilepsien.

2017 ging der "Schlafatlas" bundesweit durch die Medien, den Prof. Young gemeinsam mit einem Fachkollegen aus Köln erarbeitet hat. Die Studie zeigt unter anderem, dass die Deutschen allgemein zu wenig und zu schlecht schlafen. In einem Ranking, das die Schlaf­zu­frie­den­heit der für die Studie Befragten, ihren Wunsch nach mehr Schlaf und den Schlafmittelkonsum berücksichtigt, liegt NRW auf Paltz elf. Am besten schläft man in Bremen, am schlechtesten in Berlin.

Die Führung beginnt um 17.00 Uhr mit einem Impulsvortrag und wird rund eineinviertel Stunden dauern. Der Treffpunkt ist der Große Konferenzraum West im Zentralklinikum (Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1, ehem. Albert-Schweitzer-Str. 33, 48149 Münster). Teilnahme: kostenlos, für MedAlum-Mitglieder (je nach Kapazität können gern auch weitere Interessenten teilnehmen; bitte fragen Sie unter medalum@uni-muenster.de oder Tel. 0251-83-58937 an, ob noch Plätze frei sind)

Im Anschluss findet an gleicher Stelle die Jahreshauptversammlung (JHV) 2017 von MedAlum e.V. statt.

Sie kennen MedAlum e.V. noch nicht? Einfach eine Mail senden an medalum@uni-muenster.de, gern senden wir Ihnen Informationen. Der Alumni-Verein führt ein Absolventenverzeichnis mit inzwischen rund 17.000 früheren Studierenden sowie Mitarbeitern. Mit einem monatlichen Newsletter informiert er über Veranstaltungen und Neuigkeiten aus der münsterschen Universitätsmedizin.


Termin in lokalen Kalender importieren