News

Lahmes Bein studiert nicht gern: Alumni-Verein sponsert Sitzgelegenheiten am Studienhospital Münster

Die ersten Studenten genießen die Sonnenstrahlen auf den neu montierten Bankauflagen. (Foto: H. Friederichs)

Kleine Hinweisschilder weisen auf das Sponsoring hin (Foto: H. Friederichs)

Münster (mfm/ls) – Von der schnöden Betoneinfassung zum attraktiven Pausentreff: Pünktlich zur Sommersaison wurden vor dem Studienhospital der Medizinischen Fakultät Bankauflagen installiert. Was vorher als reine Umrandung eines Hochbeetes fungierte, kann dank einer Spende des Alumni-Vereins der münsterschen Uni-Mediziner, medAlum, nun auch als Sitzgelegenheit für Studierende dienen.

„Der Platz zwischen dem Studienhospital Münster und dem Trainingszentrum der Uniklinik gewinnt damit erheblich an Aufenthaltsqualität“, freut sich der Ärztliche Leiter der Lehreinrichtung, Dr. Hendrik Friederichs. Die neuen Sitzgelegenheiten seien vom Start weg sehr gut angenommen worden, beliebt und würden auch für spontane Grillfeste genutzt, so die Beobachtung des Mediziners. Da die Fläche an den beiden angrenzenden Gebäuden auch ein Ort der Begegnung zwischen Studierenden und den Mitarbeitern der Uniklinik sei, ergäben sich durch die Umgestaltung neue Möglichkeiten der Kommunikation. Mit Sonnenschirmen soll der Platz künftig noch weiter aufgewertet werden.

„Das Studienhospital ist ein - wenn nicht das - Aushängeschild der medizinischen Lehre an der Universität Münster. Daher hat der Vorstand dem Förderantrag dieser Einrichtung gern zugestimmt“, sagt medAlum-Geschäftsführer Dr. Thomas Bauer. Rund 5.000 Euro stellte der Verein für das Projekt zur Verfügung. Mit vorherigen Zuwendungen unterstützten die „Ehemaligen“ der Medizinischen Fakultät unter anderem die Anatomische Sammlung sowie die Durchführung von 3D-Vorlesungen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren: