Der Begriff Alumni stammt aus dem Lateinischen


Alumnus
(m; Plural: Alumni), bedeutet "Zögling", wörtlich "der Genährte", von alere, "ernähren".

Heute bezeichnet der Begriff Alumnus im Allgemeinen den Absolventen einer Hochschule oder einer ähnlichen Bildungseinrichtung. Die weibliche Form ist Alumna (Plural: Alumnae).

Vereinigungen ehemaliger Studierender (Alumni-Vereinigungen) haben Tradition. Es gibt sie schon seit Jahrzehnten an Hochschulen der USA und einiger europäischer Länder (vor allem in England und Frankreich). In Deutschland wird deren Bedeutung erst etwa seit Ende der 1980er Jahre erkannt.

Alumni haben durch diese Vereinigungen die Möglichkeit, soziale Kontakte zu "ihrer" Fakultät bzw. Hochschule und ihren früheren Kommilitionen zu pflegen und auszubauen. Hochschulen, die ihre Alumni auch nach dem Studium in wissenschaftliche Forschung und Weiterbildung sowie in kulturelle und soziale Aktivitäten einbeziehen, können so deren Erfahrungspotential nutzen, um neue Impulse hinsichtlich der Verbesserung insbesondere von Forschung und Lehre zu geben.

Wir möchten den Begriff der Alumni insofern erweitern, als wir auch ehemalige Mitarbeiter, Dozenten etc. ansprechen. Der obigen Übersetzung folgend, wurde auch dieser Personenkreis hier "genährt".

Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen.