Medizinische Fakultt Mnster


Prävention des Plötzlichen Säuglingstodes

Unterstützt von 

   

Gemeinsames EUREGIO Projekt

Mit freundlicher Genehmigung der GEPS NRW

Im September 2009 startete das EUREGIO Projekt zur Prävention des Plötzlichen Kindstodes. 

Die zwei wichtigsten Ziele des Projektes sind:

  • durch gezielte Aufklärung über die Risikofaktoren eine weitere Reduktion der Todesfälle
  • durch systematische Untersuchung der Todesfälle mögliche Risikofaktoren zu identifizieren, um weitere Todesfälle verhindern zu können. 

Kooperationspartner

Unterstützt wird das Projekt von der EUREGIO, der Universität Twente, der TNO Leiden,  der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe und dem Institut für Rechtsmedizin der Universität Duisburg-Essen.

 



Diese Seite:

Impressum | © Copyright 2014 Medizinische Fakultät Münster