Herzlich Willkommen bei Münster's Fluoreszenz Mikroskopie facility (Fluorescence Microscopy Facility Münster (FM)2). Bei uns können Sie Ihre medizinischen oder biologischen Fragestellungen mit hochauflösenden Fluoreszenzmikroskopen beleuchten. Zurzeit stehen ein 4Pi Mikroskop und ein FPALM (fluorescence photoactivation light microscopy) zur Analyse fluoreszenzmarkierter Proben zur Verfügung. Die Einrichtung steht dem Universitätsklinikum Münster und der Universität Münster offen.

Um zu überlegen, ob Ihre Fragestellung mit unseren Mikroskopen zu bearbeiten ist, kontaktieren Sie bitte:

Dr. Jana Hüve
Telefon: +49(251) 83-63826
E-Mail: jana.hueve@uni-muenster.de

Ein Beispiel, das am 4Pi Mikroskop gemessen wurde:

Dargestellt ist das Protein Nup358 des Kernporenkomplexes in Zellkernen von HeLa Zellen.

Details lassen sich nachlesen in: Hüve J, Wesselmann R, Kahms M, Peters R. 4Pi microscopy of the nuclear pore complex. Biophys J 2008;95:877-885