Hinweise zur Präanalytik

Für den qualitativen Nachweis von darmpathogenen Escherichia coli, insbesondere von EHEC, von HUS-Patienten oder Patienten mit dem Verdacht auf eine EHEC-Infektion sind die folgenden Hinweise zu beachten.

Benötigtes Pobenmaterial

  • Stuhlproben
  • Abstriche
  • Kulturmaterial


Präanalytik/Durchführung

  • Stuhl in ein sauberes Gefäß oder in eine frisch gespülte Toilettenschüssel entleeren (eventuell mit Hilfe eines „Stuhlfängers“ arbeiten)
  • mit dem im Transportgefäß enthaltenen Löffelchen von mehreren Stellen (3 bis 5) Material entnehmen. Blutige, eitrige oder schleimige Anteile sind zu bevorzugen

Probenmenge

  • Röhrchen bis zu einem Drittel befüllen (ca. 1 g)

Lagerung und Transport

  • Röhrchen mit Namen und Datum versehen (eventuell Patientenaufkleber)
  • Einsendeschein ausfüllen
  • Probengefäß in ein Versandröhrchen stecken
  • Probe zusammen mit dem Einsendeschein in eine Versandbox stecken
  • Die Proben sollen ohne Kühlung innerhalb von 48 Stunden, in der warmen Jahreszeit innerhalb von 24 Stunden verschickt werden.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Proben, wenn möglich, nicht vor Wochenenden oder vor Feiertagen einschicken, um eine zu lange Transportzeit zu vermeiden.
  • Die Proben sind vor dem Versand kühl zu halten (nicht einfrieren).
  • Versandbox: zugelassenes und bauartgeprüftes Verpackungssystem zur Beförderung von „Biologischen Stoffen der Kategorie B“ der Klasse UN 3373

Einsendeschein