News

Die Prävention war sein Anliegen: früherer Zahnklinik-Direktor Prof. Dieter E. Lange verstorben

Prof. Dieter E. Lange (Foto: FZ)

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster trauert um ihr Mitglied, den emeritierten Universitätsprofessor für Parodontologie Dr. med. dent. Dr. h. c. Dieter E. Lange, der am 12. September 2017 im 85. Lebensjahr verstorben ist.

Dieter E. Lange wurde am 10. Juli 1933 in Emden geboren. Nach dem Abitur 1953 studierte er in Münster das Fach Zahnheilkunde. Er legte 1958 das Staatsexamen ab und wurde zum Doktor med. dent. promoviert. An der Universität Kiel folgte 1969 seine Habilitation und 1973 die Ernennung zum außerplanmäßigen Professor. 1974 wurde Dieter E. Lange an der Universität Münster zum Wissenschaftlichen Rat und Professor ernannt.

Mit Wirkung vom 7. Juli 1978 wurde er zum ordentlichen Professor für Parodontologie ernannt sowie zum weiteren Direktor der Poliklinik und Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten bestellt, die er bis zu seiner Emeritierung 1998 leitete. Er war Ehrendoktor der Semmelweis-Universität Budapest.

Dieter E. Lange war einer der ersten Zahnmediziner, der die Bedeutung und den Nutzen einer systematischen Prävention für die Bevölkerung erkannte. Er entwickelte Behandlungskonzepte, die heute Standardverfahren in der Zahnheilkunde sind. Viele seiner früheren Mitarbeiter in Münster bekleiden heute Lehrstühle im In- und Ausland.

Die Universität Münster verliert mit Dieter E. Lange einen anerkannten Forscher, einen engagierten Lehrer und Arzt, einen hochgeschätzten Menschen und Kollegen, der sich bleibende Verdienste um die Wissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster erworben hat.

Der Rektor der Westfälischen Wilhelms-Universität
Johannes Wessels

Der Dekan der Medizinischen FakultätMathias Herrmann

Der Direktor der Poliklinik für Parodontologie und Zahnerhaltung
Benjamin Ehmke

Folgendes könnte Sie auch interessieren: