News

Erst die zweite Frau in dieser Funktion: Prof. Nicole Eter zur neuen Präsidentin der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft gewählt

Foto: Prof. Nicole Eter (Foto: Witte / Wattendorff)

Münster - Nicole Eter, Medizinprofessorin der Universität Münster (WWU) und Direktorin der Uni-Augenklinik, ist auf der Jahrestagung 2017 der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) in Berlin zur neuen Präsidentin ernannt worden. Die Augenärztin ist die zweite Frau und die erste Ordinaria an der Spitze der ältesten medizinischen Fachgesellschaft der Welt. Die DOG, die in diesem Jahr ihr 160-jähriges Bestehen feiern kann, vertritt über 7.000 Mitglieder.

Bereits Ende September wurde Eter auch zur Vorsitzenden der Vereinigung Ophthalmologischer Lehrstuhlinhaber (VOL) gewählt, bei der sie zuvor zwei Jahre lang stellvertretende Vorsitzende gewesen war. Eter arbeitete vor ihrem Wechsel nach Münster an der Universität Bonn. Die Professur an der WWU und damit die Leitung der Klinik am Universitätsklinikum Münster übernahm sie im Sommer 2010. Ihr wissenschaftlicher und ärztlicher Schwerpunkt liegt in der Erforschung und Behandlung von Netzhauterkrankungen, insbesondere der altersabhängigen Makuladegeneration.

Folgendes könnte Sie auch interessieren: