Paper of the Month: Publikationen, die uns auffielen

Dekan Prof. Mathias Herrmann lädt Sie per Video ein zur Teilnahme an der monatlichen Prämiierung des "Papers of the Month".

Zum Abspielen des Videos einfach auf das Bild klicken.

Lesen Sie mehr zur Philosophie des Paper of the Month.

Das aktuelle "Paper of the Month"

Dr. Linus Angenendt

Für den Monat August 2017 geht die Auszeichnung an:

Dr. Linus Angenendt aus der Medizinischen Klinik A für die Publikation:

An atlas of bloodstream-accessible bone marrow proteins for site-directed therapy of acute myeloid leukemia
By: Angenendt L, et al Leukemia (2017), 1–10   Published online  JUL 2017


Zu Hintergrund und der Fragestellung der Publikation:

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist eine lebensbedrohliche bösartige Erkrankung des blutbildenden Systems. Nur intensive Chemotherapie und in vielen Fällen eine allogene Stammzelltransplantation versprechen eine Chance auf anhaltende Heilung. Neue zielgerichtete Substanzen wie monoklonale Antikörper, die eine gesteigerte Wirksamkeit bei nur geringen Nebenwirkungen versprechen, konnten sich für die AML bisher nicht etablieren.

Zielgerichtete Therapien mit monoklonalen Antikörpern erfordern Antigene als Zielstrukturen, die nicht nur möglichst spezifisch für das erkrankte Gewebe, sondern auch möglichst leicht vom Blutstrom aus erreichbar sind. Wir konnten durch In-vivo-Biotinylierung des Gefäßsystems und massenspektrometrische Analyse der biotinylierten Proteine insgesamt 1445 blutstromexponierte Knochenmarkproteine identifizieren. Hiervon waren 181 Proteine mehr als 100-fach im AML-Knochenmark überexprimiert. Durch konfokale Mikroskopie ließ sich die erreichbare Lokalisation auf der Zellmembran bzw. im durch die AML modellierten Knochenmarkstroma bestätigen. Die immunohistochemische Validierung an Proben von 140 AML Patienten ergab eine ausgezeichnete Übertragbarkeit der Ergebnisse vom Tiermodell auf den Menschen.

Der aus der Studie hervorgehende Atlas blutstromexponierter Knochenmarkantigene stellt eine Grundlage für die Entwicklung neuer antikörperbasierter Therapien dar. Einige vielversprechende Kandidatenproteine werden bereits in Folgeprojekten weiter auf ihre pathophysiologische Bedeutung und ihre therapeutische Nutzbarkeit in der AML hin untersucht.

Paper of the Month: in der ZB Med auch "buch"stäblich zum Anfassen

Foto: ZB Medizin

„Wege zum Wissen lautet der Leitsatz der Zweigbibliothek Medizin (ZB Med). Jetzt fungiert die im CHE-Ranking schon mehrfach zu Deutschlands bester Medizin-Bibliothek gewählte Einrichtung auch als Weg-Weiser zum Paper of the Month: Mit einem Aufsteller präsentiert die ZB Med die jeweils aktuelle Prämiierung.

ZB-Med-Leiter Dr. Oliver Obst: „Wir möchten den Studierenden zeigen, dass an der Medizinischen Fakultät hervorragende Forschung geleistet wird. Wenn sie an dem Display vorbeikommen, werden sie daran erinnert, dass sie hier von den besten Wissenschaftlern unterrichtet werden und dass sie stolz sein können auf ihre Fakultät. Vielleicht wird der eine oder andere sogar zu einer Doktorarbeit inspiriert.“