Paper of the Month: Publikationen, die uns auffielen

Dekan Prof. Mathias Herrmann lädt Sie per Video ein zur Teilnahme an der monatlichen Prämiierung des "Papers of the Month".

Zum Abspielen des Videos einfach auf das Bild klicken.

Lesen Sie mehr zur Philosophie des Paper of the Month.

Das aktuelle "Paper of the Month"

Dr. med. Benjamin Brokinkel

Für den Monat Mai 2017 geht die Auszeichnung an:
Dr. med. Banjamin Brokinkel aus der Klinik für Neurochirurgie für die Publikation:

Brain invasion in Meningiomas - Clinical considerations and impact of neuropathological evaluation: A systematic Review.

 

Zu Hintergrund und der Fragestellung der Publikation:

Mit Herausgabe der neuen Ausgabe der WHO Klassifikation der Hirntumoren 2016 wurde Hirninvasion in Meningeomen als Gradierungskriterium etabliert und kann somit Diagnose, Behandlung und evtl. Studieneinschlüsse maßgeblich beeinflussen. Die histopathologische Determinierung von Hirninvasion ist jedoch uneinheitlich beschrieben. Prä- und intraoperative Bestimmungsverfahren sowie Möglichkeiten der gezielten adjuvanten Therapie sind wenig untersucht.

Die Aufnahme als Gradierungskriterium wird durch eine schlechte Prognose von hirninvasiven Meningeomen in einigen Studien legitimiert. In einem systematischen Review fanden wir deutliche methodische Varianzen in der Determinierung von Hirninvasion. Diese Heterogenität spiegelt sich in wesentlichen Unterschieden hinsichtlich der prognostischen Relevanz von Hirninvasion in den verschiedenen Arbeiten wider. Die radiologische, präoperative sowie die intraoperative Bestimmung ist nicht reliabel, könnte jedoch zukünftig durch neue, hochaufgelöste intraoperative Mikroskopieverfahren verbessert werden. Tierexperimentelle Arbeiten zeigen vielversprechende Möglichkeiten einer gezielten Pharmakotherapie.

Die Heterogenität der histopathologischen Determinerung stellt die prognostische Relevanz von Hirninvasion und die Aufnahme als Gradierungskriterium in Frage. Wir haben daher wir eine standardisierte Probengewinnung/ -aufarbeitung vorgeschlagen. Der intraoperativen Konfokalmikroskopie kommt hier zukünftig möglicherweise eine zentrale Bedeutung zu.

Paper of the Month: in der ZB Med auch "buch"stäblich zum Anfassen

Foto: ZB Medizin

„Wege zum Wissen lautet der Leitsatz der Zweigbibliothek Medizin (ZB Med). Jetzt fungiert die im CHE-Ranking schon mehrfach zu Deutschlands bester Medizin-Bibliothek gewählte Einrichtung auch als Weg-Weiser zum Paper of the Month: Mit einem Aufsteller präsentiert die ZB Med die jeweils aktuelle Prämiierung.

ZB-Med-Leiter Dr. Oliver Obst: „Wir möchten den Studierenden zeigen, dass an der Medizinischen Fakultät hervorragende Forschung geleistet wird. Wenn sie an dem Display vorbeikommen, werden sie daran erinnert, dass sie hier von den besten Wissenschaftlern unterrichtet werden und dass sie stolz sein können auf ihre Fakultät. Vielleicht wird der eine oder andere sogar zu einer Doktorarbeit inspiriert.“