Paper of the Month: Publikationen, die uns auffielen

Dekan Prof. Mathias Herrmann lädt Sie per Video ein zur Teilnahme an der monatlichen Prämiierung des "Papers of the Month".

Zum Abspielen des Videos einfach auf das Bild klicken.

Lesen Sie mehr zur Philosophie des Paper of the Month.

Das aktuelle "Paper of the Month"

Dr. Liliya Doronina (Foto: privat)

Für den Monat Juli 2017 geht die Auszeichnung an:

Dr. Liliya Doronina aus der Arbeitsgruppe von PD Dr. Jürgen Schmitz am Institut für Experimentelle Pathologie für die Publikation:

Speciation network in Laurasiatheria: retrophylogenomic signals


Zu Hintergrund und der Fragestellung der Publikation:

Modellorganismen spielen in der biomedizinischen Forschung eine zentrale Rolle. Insbesondere Maus und Ratte, die phylogenetisch dem Menschen recht nahe stehen, haben hier eine Sonderstellung. Während die Verwandtschaftsverhältnisse - die essentiell für die Übertragung von Erkenntnissen auf die Humanmedizin - hier geklärt sind, sind diese in einer anderen Tiermodellgruppe, zu denen Schwein und Kuh gehören, weitgehend ungelöst.

Die nun in Genome Research publizierte Verwandtschaftsanalyse von Igel, Fledermaus, Pferd, Kuh und Hund konnte in einem genomweiten Vergleich von Tausenden von springenden Genen, deren gemeinsame Anwesenheit eine Aussage über die Verwandtschaft ihrer Träger macht, zeigen, dass die betrachteten Laurasiatheria - mit ihrem Ursprung auf dem archaischen Superkontinent Laurasia - ein Netz gegenseitiger Verwandtschaft zeigen, wobei jedoch klare Linien an Verwandtschaft herausgefiltert werden konnten. Der Igel, gefolgt von der Fledermaus, bildet die ersten Abspaltungen der Laurasiatheria. Hund und Kuh teilen möglicherweise einen gemeinsamen Vorfahren und das Pferd ist wahrscheinlich ein Hybridisationsprodukt eines Vorfahren der Fledermaus und Hund und Kuh.

Zur Bedeutung der Publikation: Eine zuverlässige Rekonstruktion der phylogenetischen Verwandschaft spielt die zentrale Rolle im Verständnis der Evolution physiologischer, verhaltensbiologischer sowie Gen und genomischer Veränderungen, was neue komparative Anwendungsgebiete, zum Beispiel in der Evolutionsmedizin eröffnet.

Paper of the Month: in der ZB Med auch "buch"stäblich zum Anfassen

Foto: ZB Medizin

„Wege zum Wissen lautet der Leitsatz der Zweigbibliothek Medizin (ZB Med). Jetzt fungiert die im CHE-Ranking schon mehrfach zu Deutschlands bester Medizin-Bibliothek gewählte Einrichtung auch als Weg-Weiser zum Paper of the Month: Mit einem Aufsteller präsentiert die ZB Med die jeweils aktuelle Prämiierung.

ZB-Med-Leiter Dr. Oliver Obst: „Wir möchten den Studierenden zeigen, dass an der Medizinischen Fakultät hervorragende Forschung geleistet wird. Wenn sie an dem Display vorbeikommen, werden sie daran erinnert, dass sie hier von den besten Wissenschaftlern unterrichtet werden und dass sie stolz sein können auf ihre Fakultät. Vielleicht wird der eine oder andere sogar zu einer Doktorarbeit inspiriert.“