WWU-Internationalisierungsfonds

In ihrer Internationalisierungsstrategie hat die Westfälische Wilhelms-Universität strategische Ziele zur Stärkung ihrer internationalen Ausrichtung festgelegt. Das Rektorat stellt daher über den Internationalisierungsfonds jährlich Mittel zur Verfügung, um internationale Aktivitäten der Fachbereiche, Institute bzw. der sonstigen WWU-Einrichtungen zu fördern bzw. deren Anbahnung zu erleichtern (ausgenommen hiervon war bisher der Fachbereich 5).
Seit dem 01.01.2016 besteht nun auch für Angehörige der Medizinischen Fakultät Münster die Möglichkeit, Anträge auf Förderprogramme des Internationalisierungsfonds der WWU zu stellen.
Die Anträge durchlaufen das übliche Entscheidungsprocedere der WWU. Die für die Förderung notwendigen Mittel trägt die Medizinische Fakultät Münster.

Aus dem Internationalisierungsfonds können Maßnahmen oder Aktivitäten finanziert werden, die der Anbahnung oder Weiterentwicklung internationaler Kontakte dienen. Der Internationalisierungsfonds ist in 5 Förderlinien unterteilt:

  1. Anbahnung bzw. Vertiefung von internationalen strategischen Partnerschaften
  2. Aktivitäten der antragstellenden Einheit innerhalb der strategischen Netzwerke der WWU
  3. Förderung von Aufenthalten internationaler Wissenschaftler/-innen und Dozent/-innen in Münster
  4. Zuschuss zur Organisation internationaler Konferenzen oder Fachtagungen an der WWU
  5. Zuschuss zu Fortbildungsmaßnahmen zur Internationalisierung

Alle weiteren Informationen zum Internationalisierungsfonds sowie den Antragsleitfaden und das Antragsformular finden Sie hier.