EUTRAIN

Die IFG ist Partner im Marie Curie FP7 Integrated Training network European Translational tRaining for Autoimmunity & Immune manipulation Network EUTRAIN, dass Fragestellungen in der pädiatrischen Rheumatology untersucht.
EUTRAIN Network

Die DFG fördert ein dreijähriges Kooperationsprojekt der Universitäten Mainz und Münster zur Erforschung des komplex-regionalen Schmerzsyndroms mit 459800 € (2012-2015)

Das komplex-regionale Schmerzsyndrom (CRPS) ist eine neurologisch-orthopädisch-traumatologische Schmerzerkrankung, die sich bei ca. 5% der Patienten beispielsweise nach einem Knochenbruch entwickelt. Diese Patienten beobachten u.a. Überwärmung der betroffenen Gliedmaßen, Ödem, übermäßige Schweißproduktion und Bewegungsschmerz.
Das Ziel des Projektes des Mainzer Arztes Frank Birklein und der Münsteraner Bioanalytikerin Simone König ist es, die entzündlichen Prozesse im Gewebe, insbesondere der Haut, zu erforschen und klinischen Symptome zuzuordnen, um eine gezielte individuell zugeschnittene Therapie der CRPS Entzündung zu ermöglichen.
Nachrichten Medizinische Fakultät
Juraforum

TransEuropean Footrace 2009: Urinprofilierung

In Zusammenarbeit mit Sportmedizinern aus Basel und Ulm arbeitet die Proteomik-Gruppe der IFG an der Analyse von Urinproben von Marathonläufern, um relevante Parameter für die sportliche Leistung zu ermitteln. Link
BMC Medicine

Proteomik der Seidenraupe 2010-2012

Fördermittel der DFG und des DAAD ermöglichen die Zusammenarbeit mit Prof. M. Krishnan von der Bharathidasan Universität, Tiruchirappalli, Indien, zur Analytik verschiedener Proteine der Seidenraupe.
Nachrichten Medizinische Fakultät
IDW

Mit Genehmigung WWU/Wesselmann

BMBF (ProINNO) Projekt 2007-2010

Musteranalyse von Staubextrakten
(Bestimmung von Protein-Allergenen am Arbeitsplatz, 2007-2010)
BMBF-gefördertes Projekt im ProINNO-Verfahren in Zusammenarbeit mit Eco-Luftqualität und Raumklima GmbH, Köln

25 Mio Menschen leiden in Deutschland an Allergien. Die Bäckerallergie ist ein allergischer Hautausschlag an Händen und Unterarmen, aber auch Asthma, der durch hochmolekulare Bestandteile im Mehlstaub, in der Backhefe oder auch durch Mehlverbesserungsmittel hervorgerufen wird. Es ist eine anzeigepflichtige Berufskrankheit. Infos
Basierend auf den grundlegenden Methoden der Proteomik, Gelelektrophorese und Massenspektrometrie, wird in diesem Projekt eine webbasierte Datenbank erarbeitet, die ein Screening der Allergenbelastung am Arbeitsplatz ermöglichen wird. Damit soll die Prävention deutlich verbessert werden.

Das Projektteam, Bild: UKM Medienzentrale

Phoshorylierung von Annexin 2

Durch die Innovative Medizinische Forschung der Medizinischen Fakultät Münster wird eine Zusammenarbeit die Privatdozentinnen Ursula Rescher (ZMBE) und Simone König (IFG) für zwei Jahre mit einer Doktorandenstelle gefördert. Dabei sollen die Phosphorylierungsstellen von Annexin 2 und ihre Bedeutung für die insulin-induzierte Signaltransduktion untersucht werden.