Entwicklung und Physiologie des Hodens

Im Mittelpunkt der Forschung in unserer Arbeitsgruppe stehen physiologische, evolutive und entwicklungsbiologische Aspekte der Spermatogenese sowie ihrer endokrinen Regulation, die wir sowohl generell, als auch translational und präklinisch untersuchen. Anhand zahlreicher Modellorganismen wie verschiedenen Mauslinien, Ratten, Meerschweinchen, Hamstern, Axolotln, Vögeln, nicht-humanen Primaten aber auch an menschlichen Hodengeweben sowie in in vitro Ansätzen wollen wir dabei physiologische und pathophysiologische Prozesse verstehen, die für männliche Fortpflanzung, reproduktiven Erfolg aber auch Infertilität verantwortlich sind.