Die "Geschichte" des Institutsgebäudes der Anatomie

Im Jahre 1953 als reines Institutsgebäude für die Anatomie am Vesaliusweg errichtet, beherbergt es zukünftig nach Umbau, Teilabriss und Anbau moderner Gebäudeteile als sogenanntes PAN-Zentrum mehrere sich thematisch ergänzende Institute des Universitätsklinikums Münster. Die Bezeichnung PAN steht hierbei für die drei unter einem Dach zu zentrierenden Fachgebiete Pathologie - Anatomie - Neuropathologie. In einer ersten Bauphase von 2009 bis 2012 wurden die Räumlichkeiten für die drei Organisationseinheiten der Anatomie (Institut für Anatomie & Molekulare Neurobiologie, Institut für Anatomie & Vaskuläre Biologie, Prosektur Anatomie) und das Institut für Neuropathologie geschaffen, ab 2017 sollen dann die baulichen Maßnahmen zur Integrtation des Instituts für Pathologie beginnen.